Umweltschutzleistungen

Umweltschutzleistungen

Abfallwirtschaft

  • Delegation von Entsorgungsaufgaben ausschließlich an anerkannte und zertifizierte Entsorgungsfachbetrieb
  • Jährliche Bewertungen der wichtigsten Stoffverbräuche zu weiteren Optimierungen

Vermeidung

  • So weit möglich Vereinbarungen zur Verwendung von Mehrweg- und Tauschverpackungssystemen mit Kunden
  • Innerbetriebliche Verpackung in Mehrwegbehältern

Materialverbrauch (Zuführung)

Seit 2004 arbeitet die Fa. Metak an einer gesicherten Materialzuführung um eine zielgenaue Versorgung zu garantieren. Hierbei wurde besonderes Augenmerk auf eine zuverlässige Versorgung und die Einhaltung der notwendigen Trocknungszeiten gelegt. Hierbei wurden Stillstandszeiten durch Leckagen in den Vakuumleitungen und Trocknungsprobleme wegen ungleich verteilter Trocknungszeiten reduziert.

Bindeglied zwischen Materialbehälter und Maschine bildet der Kuppelbahnhof. Von hier aus wird bedarfsorientiert vom Trockenbehälter oder Materialbehälter zur Spritzgießmaschine transportiert.

Bei jedem Saugvorgang wird diese Materialleitung automatisch gereinigt leergesaugt. Verunreinigungen/Vermischungen können dadurch vermieden werden.

Verwertung

  • Sortenreine, innerbetriebliche Materialrückgewinnung aus Produktionsresten wie Angüssen etc. durch Beistellmühlen, mehr als 100 t p. a., ohne Qualitätsverlust

Immissionen

  • Kein Einsatz von Stoffen oder Verfahren mit erheblichen Umweltauswirkungen
  • Kontrollierte Belüftung der Produktionsräume sorgt für permanent gute Luft.
  • Reduktion möglicher Lärmbelastungen durch Kapselung der verursachenden Aggregate

Abwasser

  • Reduktion des Frischwasserverbrauchs und quasi Wegfall von Abwasser durch verdunstungsfreies Kreislaufsystem in der Produktion

Ressourcen- und Energieverbrauch

  • Wärmerückgewinnungsanlage hält Einsatz von Heizöl für Heiz- und Prozesszwecke niedrig
  • Mit Wärmetauschern ausgestattete Kälteaggregate gewinnen Grundwärme aus regenerativer Energie
  • Konsequente und vorbeugende Wartung hilft Energieverluste zu vermeiden

Umweltgerechte Beschaffung

  • Anwendung der europäischen Richtlinien REACH, ROHS PAK etc.
  • Bevorzugung ökologisch agierender Lieferanten mit nachweisbarem Umweltmanagement

Risikominimierung und Notfallvorsorge

  • Risikomanagementsystem verankert unsere Nachhaltigkeitsziele
  • Erforderliche Gefahrstoffe werden auf das Notwendigste begrenzt sicher gelagert
  • Brandmeldeanlage gem. VDS-Richtlinien, DIN VDE 0800/0833 und DIN 14675

Notfallplanung

  • Alarm- und Notfallplanung basierend auf ermittelten und bewerteten Restrisiken
  • Schulung der Mitarbeiter und Trainings mit externen Einsatzkräften

Unsere Produkte

  • Verbindliche Materialkennzeichnung der Produkte für die stoffliche Wiederverwertung
  • Verarbeitung und Recycling unbedenklicher Weich PVC-Produkte ohne Phthalate unter Verwendung von Hexmoll/DInch
  • Entwicklung von Produkten aus nachwachsenden Rohstoffen (Kork – TPU, Holz – PP)